Mittwoch, 14. August 2013

Kindermund

Heute möchte ich an dieser Blogparade von Sandra & Sandra suchen zum Thema "Kindermund" Teilnehmen.

Da ich selber bisher leider noch keine Kinder habe, werde ich hierzu auf Erzählungen meiner Eltern, Großeltern und von Freunden mit Kindern zurückgreifen.

(Hier seht ihr mich mit ca. 3 Jahren)

Fange ich ersteinmal an, mit den Dingen, die ich als Kind so rausgehauen habe. Die beiden Lieblingsgeschichten meiner Mutter sind die Folgenden: Mein Papa war mit Nierensteinen im Krankenhaus und bei uns zu Hause wurde gerade unsere Küche eingebaut. Ich fragte den Küchenmonteur: "Magst du nicht heute Nacht bei meiner Mama schlafen? Papa ist im Krankenhaus und sonst ist Mama ganz alleine!" 

Die zweite Situation gabs beim Kinderarzt. Ich konnte gerade Sprechen und lief durch das proppenvolle Wartezimmer, um vor jedem männlichen Patienten stehenzubleiben und zu fragen: "Mama, ist das mein Papa?" Meine Mutter wär am liebsten im Boden versunken :D

Mein kleiner Bruder war Weihnachten immer ganz schnell mit Geschenke auspacken. Ratsch, ab das Papier und ran ans nächste Geschenk... als er fertig war fragte er: "War das etwa schon alles?"

Ein Freund von uns erzählte neulich, dass sein Sohn jetzt auch immer so tolle Fragen stellt. So wollte er neulich wissen: "Du Papa, lohnt sich Lidl?"

Eine Bekannte von uns war mit ihrer kleinen Tochter, 3 Jahre, im Schwimmbad, als das Kind zum allerersten Mal einen Dunkelhäutigen sah. Sie brüllte durch das ganze Schwimmbad: "Mama, Mama, guck mal, da ist ein Affe im Wasser!". Ihr war das natürlich unendlich peinlich, zum Glück hatte der junge Mann Verständnis, nachdem sie sich entschuldigt und ihm erklärt hat, dass die kleine vom Dorf kommt und noch nie einen Schwarzen gesehen hatte.



Kommentare:

  1. Hallo Sandra,

    da hast du ja ein paar hübsche Sachen da gelassen, besonders nett war sicherlich die Situation im Wartezimmer, ich könnt mich weghauen!!! :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt wohl ;) Meine Mutti wär so das ein oder andere Mal gern im Boden versunken, aber das geht wohl den meisten Muttis ab und an mal so^^

    Liebe Grüßen
    Sandra

    AntwortenLöschen